CDU Stadtverband | Halle/Westf.
 
CDUPlus

Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
   


19.04.2018
Klön Schnack
Seniorentreff

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, 14.4.2o18 hat der Wettkampf der Großmächte, Trump und Putin, bereits seinen Höhepunkt überschritten, Gefahr eines 3. Weltkriegs? Oder siegt Vernunft? Die neue Bundesregierung ( Gro-Ko) im Amt, was tut sich da? Außer Seehofer sonst keine Lichtgestalt? Bleibt Deutschland noch ein eigenständiges Deutschland und nicht ein Land in einem Staatenbund Europa? Was erwartet der Bürger? Die Ostblockländer (Polen, Ungarn, Österreich, etc.) zeigen massiven Widerstand gegen derzeitigen einseitigen EU-Kurs. Sie fühlen sich als Retter des Christlichen Abendlandes, fordern mehr Eigenständigkeit. Verständlich? Erdogan und die Türkei dringt mit einem Angriffskrieg in syrisches Hoheitsgebiet ein, um Kurden zu vernichten (Bruch des Völkerrechts). Deutsche Regierung schimpft ganz leise. weil Waffengeschäfte und Flüchtlingspolitik die Problemzonen sind. Kein Selbstbewusstsein? Die Türkei hat längst ihre EU Beitrittskarte verspielt, Schluss mit „lustig“, so Bürgermeinung. Nur schade um die wirklich friedlichen integrierten Türken in Deutschland. Halle, unsere schöne Stadt zeichnet mit Rot / Grüner Mehrheit ein fragwürdiges Bild. Neben den Fehlleistungen in Sachen Verkehrspolitik wird nun das Bauen in Halle zum Lotteriespiel, siehe Privatschulbau im Stadtgebiet Klingenhagen. Muss man in Halle besondere Beziehungen haben? Leider ist kurzfristig keine Kommunalwahl, um Luft abzulassen. Ist eigentlich auch in der Kommune ein Misstrauensantrag gegen die politische Führung ( z.B. gegen Bürgermeisterin) möglich? Wir treffen uns dazu im Seniorentreff… KLÖN SCHNACK Termin: Dienstag, 24. April 2o18, 15°° Uhr. Ort: Bauerncafe Beuken Schmedt, Alleestraße 41, Halle (Westf.). Themenvorschläge: Ist der politische Islam in Deutschland scheinbar harmlos? Moscheen seien schon unterwandert. Religionsstreit in deutschen Schulen. Erdogan sendet sogar Spione nach Deutschland zwecks Verfolgung Abtrünniger. Wo bleibt unsere Reaktion. Kein Selbstbewusstsein? Bringt Seehofer die von „Vielen“ erwartete Wende? Wie groß ist die Gefahr eines 3.Weltkriegs? Oder siegt Vernunft. Hat Rot / Grün in Halle nur Machtgedanken statt Verständnis für Bürgerwünsche? „ Schweigen oder positive Diskussion“, dazu laden wir ein. Herzlich willkommen sind Freunde, Bekannte, interessierte Bürgerinnen und Bürger.

17.04.2018
„Mensch. Natur. Architektur“ von Saman Shirvani
Neue Ausstellung bei der CDU

In seiner Heimat, dem Iran, durfte Saman Shirvani nicht malen, was er wollte. Dort gibt das Regime den gewünschten Stil vor. Die Verzweiflung über die eigene Unfreiheit und die vieler anderer Menschen schlägt sich in vielen Bildern des Künstlers nieder. Ihre Titel lauten „Schmerzen“, „Schweigen“, „Schreien“, „Krieg, Grausamkeit und Tyrannei“ aber auch „Zukunft“ und „Hoffnung“. Die Werke Shirvanis, der vor zweieinhalb Jahren als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist, werden jetzt im Konrad-Adenauer-Haus der CDU in Gütersloh ausgestellt.




17.04.2018
Ehrung der erfolgreichsten Mitgliederwerber 2017
114 Neumitglieder im Jahr 2017

Auf dem 54. Kreisparteitag sind die erfolgreichsten Mitgliederwerber im vergangenen Jahr geehrt worden. Am besten schnitt im Jahr 2017 Annegret Jürgenliemke aus Schloß Holte-Stukenbrock ab, die zwölf neue Mitglieder für die CDU warb. Anja Rodenbeck aus Rietberg wurde vom Europa-Abgeordneten Elmar Brok für acht neue Mitglieder geehrt, Ursula Doppmeier aus Gütersloh für sieben.




15.04.2018
54. Kreisparteitag mit Ziemiak und Brok
Delegierte für Parteitage gewählt

Auf dem 54. Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes sind die Delegierten für den Bundesparteitag und weitere Gremien gewählt worden. Ralph Brinkhaus erzielte 148 aller 148 gültigen Stimmen. Ähnlich gute Ergebnisse bekamen Klaus Dirks, Dr. Christine Disselkamp, André Kuper, Detlev Temme, Raphael Tigges und Elisabeth Witte.
 



13.04.2018
Kommunen in NRW werden bei der Integration von Flüchtlingen um 100 Mio. Euro entlastet

Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes schafft die NRW-Koalition die Rechtsgrundlage, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen. Auch die Kommunen im Kreis Gütersloh erhalten eine finanzielle Entlastung, wie die beiden örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten André Kuper und Raphael Tigges mitteilen.




   
Suche
     
News-Ticker
Presseschau
Termine


Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.04 sec. | 55 Views